5 Tipps, um den Traffic auf Ihrer Internet-Seite oder Ihrem Blog zu erhöhen

Einen Blog oder eine neue Website online zu stellen dauert heute nur noch wenige Minuten. Daher strömen auch immer mehr Blogs und Webseiten ins Internet. Das Problem ist aber, dass diese teils wirklich guten Seiten kaum besucht werden oder auch wenig Traffic haben. Und diese bedeutet. Je weniger Personen Ihre Webseite oder Blog finden, umso weniger Besucher oder Traffic haben Sie und umso weniger Umsatz können Sie mit Ihrer Seite generieren. Diese Erfahrung machen immer mehr Webseiten-Betreiber. Hier verrate ich Ihnen 5 Tipps, um Ihren Traffic und damit Ihre Besucher auf Ihrer Webseite/ Blog zu steigern:

452242_web_R_K_B_by_Olaf Schneider_pixelio.de

Urheber: Olaf Schneider / pixelio.de

 1. Machen Sie sich richtig gute Gedanken zu den Schlüsselwörtern

96% der Interessenten und/ oder Kunden beginnen Ihre Suche im Internet über Suchmaschinen, allem voran Google. Interessenten werden immer das Wort oder die Wortkombination eingeben, nach der Sie suchen. Wenn Jemand einen Smart TV kaufen möchte, dann wird er sicherlich das Wort Smart TV eingeben. Sie müssen also genau wissen, was Ihre Zielgruppe für Schlüsselwörter oder im englischen „Keywords“ benutzt. Versetzen Sie sich in die Lage des Kunden. Wie würden Sie suchen. Diese Erkenntnis ist in der stetig wachsenden Enziklopädie Internet unglaublich wichtig. Man spricht hier auch vom „Perfect Match“, also dem genauen Treffer. Diese Schlüsselwörter beschreiben Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung und sind für soziale Blogs, Postings, Adwords und Gastartikel von größter Bedeutung. Konzentrieren Sie sich auf 3 Keywords pro Beitrag oder Posting. Achten Sie auch darauf, dass Sie keine negativen Schlüsselwörter verwenden. Im Internet gibt es übrigens viele Möglichkeiten, sich über Keywords grundlegende Gedanken zu machen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das richtige Verwenden von Schlüsselwörtern macht den Unterschied aus zwischen einen gut besuchten Webseite und einem Internet-Friedhof.

2. Verwenden Sie die Google Werkzeuge

Google bietet heute eine Vielzahl von Werkzeugen an, um Ihre Webseite/Blog zu optimieren und um weitere Besucherströme darauf zu leiten. Wenn Sie diese Möglichkeiten konsequent anwenden ist es fast unmöglich, dass kein Traffic auf Ihre Seite gelangt. Mit Webmaster Tools, Analytics, Adwords, Keywords, Disavow u.a. kann ein Webseiten-Betreibe genau sehen, wie um seine Webseite bestellt ist. Sobald man also die Fehler erkennt, kann man diese Schritt für Schritt optimieren und die Webseite/ Blog anpassen.

3. Investieren Sie in soziale Medien

Es wäre falsch, auf allen sozialen Medien unterwegs sein zu wollen. Das wäre viel zu zeitintensiv und verdrängt die Aufmerksamkeit weg von den wirklich wichtigen Aufgaben des Unternehmens. Legen Sie 2 bis 3 soziale Medien fest, die für Sie am besten geeignet sind an Ihre Kunden zu kommen. Hierzu müssen Sie sich fragen, wo sich wohl Ihre Kunden befinden. Ist es Facebook, ist es Xing, ist es Youtube, ist es Twitter oder ist es LinkedIn? Sobald Sie hier eine Hierarchie festgelegt haben, investieren Sie wöchentlich 2 bis 3 Stunden für die Optimierung und Kontaktsuche auf diesen sozialen Medien. Hierzu gibt es übrigens auch Werkzeuge zur Automatisierung. So können Sie auf Facebook oder Twitter am Anfang der Woche schon alle Artikel für die restliche Woche einstellen.  Bei den sozialen Netzwerken sollten Sie darauf verzichten, nur Ihre Produkte anbieten zu wollen. Ich erlebe es immer wieder, dass sich Jemand auf Facebook oder Xing als Freund bewirbt und dann sofort mit einem Angebot ins Haus fällt. Das kommt gar nicht gut an, da ich ja oftmals noch gar nicht weiß wer das ist. Hier ist es sinnvoll erst einmal etwas zu bieten. Dies kann ein Tipp sein, ein kostenloses Video, eine Einladung zu einem Webinar oder auch mal nur ein netter Gruß. Es ist erwiesen, dass ein Kunde auf einer ihm unbekannten Seite erst nach dem siebten Kontakt etwas kaufen würde.

Achten Sie darauf, dass Ihre Beiträge und Posts auch „ge-liked“ werden können, um das virale Marketing der sozialen Netzwerke zu nutzen. Der Trend geht hin zum Online-Video. Immer mehr Menschen suchen nach Online-Video. Nutzen Sie daher diesen Kanal und verschicken Sie auch Video-Botschaften. Vor allem Youtube entwickelt sich immer stärker zu einer Suchmaschine, die nicht unterschätzt werden sollte. Haben Sie schon einen Youtube-Kanal für Ihr Geschäft?

4. Achten Sie darauf, dass Besucher Kommentare hinterlassen können

Die meisten Menschen teilen gern ihre Meinungen.  Jedes Mal, wenn Sie einen Kunden bitten, Feed-Back oder einen Kommentar zu hinterlassen wird dies geschätzt. Kunden fühlen sich dann eingebunden. Auf Amazon und auch auf anderen Portalen werden die Kunden aufgefordert Ihre Meinung zum Kauf abzugeben.  Das hat verschiedene Hintergründe. Zum einen hat der Kunden die Möglichkeit direkt das Produkt zu bewerten, sei es positiv oder negativ. Gleichzeit können aber auch neue Interessenten und Kunden über das Produkt die Bewertung anderer Kunden nachlesen. Dies gibt Sicherheit, da man ja von neutraler Seite aus nachlesen kann was andere Käufer über das Produkt denken. Es entwickelt sich so eine Internet-Gesellschaft, die sich Tipps gibt und vor Problemen warnt. Außerdem werden Kommentare als positiv von den Suchmaschinen eingestuft, da es sich um eine wichtige Webseite handeln muss.  Wenn Kunden nach dem Kauf keinen Kommentar abgeben, dann fragen Sie ruhig nach und bitten um einen Kommentar.

5. Erstellen Sie einen Blog

Der Einsatz von so genannten Weblogs ist inzwischen ein wichtiges Instrument für einen konstanten Traffic geworden. Ein Blog ist eine ausgezeichnete Art und Weise ein spezielles Produkt, eine Nachricht oder eine Produktgruppe darzustellen. Wenn Sie Ihre Zielgruppe klar definiert haben, dann können Sie dieser Zielgruppe ganz spezifisch durch einen Blog ansprechen. Durch die Kosten des Hostings und der Domains ist dies inzwischen auch kein Problem mehr. Eine Selektierung der Produkte und Dienstleistungen findet somit statt. Für einen Blog gelten ähnliche Regeln wie für die sozialen Netzwerke. Der Blog muss immer aktuell sein. Mindestens 3 bis 4 Mal pro Woche sollte der Blog mit aktuellen Themen und Beiträgen aktualisiert werden. Konzentrieren Sie sich darauf, was Kunden wollen. Der Kunde muss einen Kundennutzen durch Ihren Blog erkennen. Es geht nicht um den direkten Verkauf. Der Kunde muss erst man spüren, dass Sie auch ein Experte auf dem Fach sind. Dann wird der Interessent evtl. bei Ihnen kaufen. Je mehr der Kunden von Ihnen überzeugt ist, umso mehr wird er Ihnen vertrauen. Und nur ein Kunde, der Ihnen vertraut, wird auch bei Ihnen kaufen.

Nutzen Sie diese 5 Tipps, um Menschen auf Ihre Webseite/ Blog zu leiten. Haben Sie weitere Tipps? Ich würde mich über Kommentare sehr freuen.

Und noch ein Tipp. Falls Sie sich noch nicht in meinen Verteiler eingetragen haben sollten, dann tun Sie es jetzt. Hier E-Mail eintragen. Sie bekommen dann auch noch eine Serie von kostenlosen Videos zum Thema “Mehr Erfolg im Internet-Marketing”.

 

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

 

Ihr

Matthias Holzmann

 

Tags: , , , ,

Facebook Comments:

Möchten Sie mit einem überraschend einfachen System neue Interessenten für Ihr Unternehmen gewinnen?

Dann fordern Sie jetzt hier die kostenlose Video-Serie zum Thema "Erfolgreiches Internet-Marketing" an! Sie können Ihre E-Mail-Adresse eingeben oder auf den Facebook-Button klicken!

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Follow Me


Listed in the Findelio Website Directory

Aktuelles

ADTECHNOLOGY - Facebook misst plattformübergeifend
Do, Sep 29, 2016
Fachartikel Online Marketing

ADTECHNOLOGY - Mit Adblock-Nutzern den Dialog aufnehmen
Do, Sep 29, 2016
Fachartikel Online Marketing

SlideShare
Mehr Traffic durch Slide Share
Do, Sep 29, 2016
Interessante Beiträge

RSS Feed Directory - Search and read RSS Feeds without any RSS reader.

RSS-Verzeichnis



Internet & Telefon 32

Der Topseller für schnelles Internet: Internet & Telefon 32

Power Email Marketing Am Bahnhof 22
56841 Traben-Trarbach
Deutschland