Ping Dienste für mehr Traffic nutzen

Ping Dienste sind Web-Dienste, die automatisiert neue Artikel im Internet suchen bzw. „crawlen“, um diese in den Suchmaschinen bekannt zu machen. Was Ping Dienste sind und wie Sie diese nutzen sollten, um Ihren Traffic zu steigern zeigt Ihnen dieser Artikel.

598810_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de

Bild: Copyright Gerd Altmann / pixelio.de

Schreibt man auf einem Blog oder auf einer Internet-Seite einen neuen Artikel, Beitrag oder stellt sonstige Informationen ein, dann möchte man natürlich auch, dass diese neuen Informationen einer breiten Öffentlichkeit über das World Wide Web zugänglich gemacht werden. Dies geschieht wiederum durch die Suchmaschinen. Doch wie kommen die Informationen in die Suchmaschinen. Hierfür sind Ping-Dienste da. Suchmaschinen überwachen diese Ping-Dienste ständig auf neuen Inhalt oder Content und so schicken diese schon kurze Zeit nach dem Ping ihre Crawler los, um den Artikel zu indizieren.Bei WordPress wird ein Mechanismus in Gang gesetzt, der der XML-RPC Schnittstelle (Extensible Markup Language Remote Procedure Call) mitteilt wie es nun mit diesen neuen Informationen weitergehen soll.

Das Signal wandert in der Regel an Ping Dienste, welche als Multiplikator dienen und den soeben geschriebenen Artikel besuchen, crawlen und normalerweise eine kurze Vorschau davon in Ihrem Verzeichnis präsentieren und verlinken. Man generiert so Backlinks und Traffic. Google selbst hat einen eigenen Ping Dienst. Je nach Bedeutung der eigenen Seite oder des Blogs kommt der Dienst von Google aber nur selten vorbei. Aktuelle Informationen und Beiträge werden dann erst mit einer gewissen Zeitverzögerung in den Suchergebnissen gelistet. Das ist natürlich nicht so sinnvoll für den Schreiber eines neuen Artikels.Man sollte also nicht warten bis die Suchmaschine irgendwann mal wieder vorbeischaut, sondern man kann seine Webseite sofort indexieren lassen. So kommt es vor, dass ein gerade eben geschriebener Artikel schon nach wenigen Minuten in Googles Index vorhanden ist. Auch wenn die Backlinks von den anderen Diensten inzwischen nicht mehr so sehr viel Gewichtung haben, kann man dennoch vom Linking profitieren.

Somit können Ping Dienste mehr Traffic bringen, man kann eine Seite sofort bei Google indexieren, gepingte Webseiten erhalten meist eine Verlinkung und Ping Dienste sind ohne große Mühen ganz leicht nutzbar

Pings können entweder manuell aufgesetzt werden oder aber man kann diesen Vorgang automatisieren. Dafür gibt es eine Menge Plugins und sonstige Services. Für WordPress kann man das Plugin Pingler nutzen. Für Joomla gibt es das Plugin BlogPing. Beide Plugins sind innerhalb von Sekunden kinderleicht nutzbar. Man lädt also dieses Plugin herunter, installiert es ganz normal und fügt dann die gewünschten RPC Dienste hinzu.

Es gibt sehr viele Ping-Dienste und es macht keinen Sinn alle einzusetzen. Pingler beispielsweise steuert selber über 60 Ping-Dienste an.

Ping Dienste zu nutzen hat einige Vorteile. Man erhält Traffic sowie einige Backlinks (auch, wenn man sich in Zeiten von Panda & Pinguin über deren Qualität streiten mag). Durch die Plugins läuft dieser Vorgang nach einer einmaligen Einrichtung völlig automatisiert ab. Der größte Vorteil liegt aber darin, dass der neue Beitrag sofort in den Suchmaschinen indexiert wird.

Doch aufgepasst. Weniger ist manchmal mehr. Konzentrieren Sie sich daher auf wenige Ping-Dienste. Pingt man übrigens zu viel, dann wird man schnell als Ping-Spammer abgestraft.  Da nach jeder Aktualisierung oder Korrektur ein Ping gesendet wird, kann man schon mal schnell zum Wiederholungstäter werden und wird dann irgendwann ignoriert. Um dieses Problem zu vermeiden sollten man das PlugIn MBP Ping Optimizer nutzen und das automatische pingen in der Regel ausschalten. Pings können dann manuelle gesendet werden durch nur einen Klick.

Ping-O-Matic ist übrigens ein Plugin für WordPress, welches die ankommenden Pings an weitere 15 Dienste schickt. Die wichtigsten sind Weblogs.com, Blo.gs, Feed Burner, My Yahoo! und Google Blog Search

Wer Zeit übrig hat, kann noch manuelle Pings auf BlogPingTool und FeedShark absetzen. Vor allem der letztere ist sehr interessant, da er diverse Podcasting-Dienste benachrichtigt und auch Verzeichnisse, die Feeds von Nicht-Blogs annehmen. Das ist dann von Bedeutung, wenn man z.B. den Feed von seiner Online-Bookmarking-Sammlung etwas bekannter machen möchte. Man kann einen Blog aber auch ganz klassisch bei einem der Ping Dienste anmelden, indem man auf der Homepage des Dienstes die URL eingibt.

Als Fazit kann man sagen, dass Ping Dienste zum zum bloggen gehören wie das Anlegen von Backlinks . Aber wie schon gesagt gilt “Weniger ist mehr”. Da der Wert der Backlinks von Ping Diensten nicht mehr hoch ist, geht es vor allem darum schnell in die SERPs zu kommen und über die Kataloge der Ping Dienste zusätzlichen Traffic zu generieren. Übermässiges “pingen” sollte man unbedingt vermeiden.

 

Tags: , , , , ,

Facebook Comments:

Möchten Sie mit einem überraschend einfachen System neue Interessenten für Ihr Unternehmen gewinnen?

Dann fordern Sie jetzt hier die kostenlose Video-Serie zum Thema "Erfolgreiches Internet-Marketing" an! Sie können Ihre E-Mail-Adresse eingeben oder auf den Facebook-Button klicken!

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Follow Me


Listed in the Findelio Website Directory

Aktuelles

RSS Feed Directory - Search and read RSS Feeds without any RSS reader.

RSS-Verzeichnis



Internet & Telefon 32

Der Topseller für schnelles Internet: Internet & Telefon 32

Power Email Marketing Am Bahnhof 22
56841 Traben-Trarbach
Deutschland