Sechs Geheimnisse erfolgreicher Online-Pressemitteilungen

230926_web_R_K_B_by_RainerSturm_pixelio.de

Bildnachweis: Copyright RainerSturm / www.pixelio.de

Das Internet hat die Unternehmenskommunikation nachhaltig verändert. Bestes Beispiel dafür ist die Pressemitteilung.

Die Online-Pressemitteilung ist weit mehr als die digitale Form der klassischen Pressemitteilung. Durch die Veröffentlichung auf Presseportalen erreicht die Online-Pressemitteilung nicht nur Medienkontakte, sondern auch Kunden und Interessenten direkt.

Clevere Online-PR Strategien können daher einen wichtigen Beitrag leisten, die Präsenz und Reichweite im Internet signifikant zu erhöhen, das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern und neue Kunden zu gewinnen.

Über die Veröffentlichung von Pressemeldungen auf Presseportalen stehen Neuigkeiten und Informationen unmittelbar im Internet zur Verfügung. Die Online-Pressemitteilung wird zu einem ganz eigenständigen, öffentlichen Nachrichten-und Informationsinstrument. Daraus ergeben sich auch ganz neue Möglichkeiten für die inhaltliche und formelle Gestaltung.

Die Online-Pressemitteilung ist ein fertiges Leseformat. Neben den klassischen Pressethemen, wie zum Beispiel Produktinnovationen, Jahresberichte oder Personalien (Big News), dienen Online-Pressemitteilungen auch der Verbreitung von kundenorientierten Informationen und allgemeinen Nachrichten. Die Suchmaschinen spielen in der Online-PR eine ganz entscheidende Rolle, denn für 70% der Konsumenten sowie für 95% der B2B-Entscheider sind die Suchmaschinen erste Anlaufstelle für die Suche nach Produkten, Dienstleistungen oder Geschäftspartnern. Und auch 99% der Journalisten starten ihre Artikelrecherchen in einer Suchmaschine. Presseportale bringen die PR-Meldungen in die Suchmaschinen und von dort zu interessierten Lesern. Erfolgreiche Online-Pressemitteilungen sollten daher immer für Menschen und Maschinen geschrieben sein.

Tipp 1: Relevante Inhalte locken Leser an

Menschen im Internet wollen keine Werbebotschaften lesen. Vielmehr suchen sie nach nützlichen Informationen, die ihre Fragen beantworten und ihre Probleme lösen. Erfolgreiche Pressemeldungen bieten zielgruppenorientierte Inhalte, die deutliche Mehrwerte für den Leser bieten. An die Stelle von klassischen Pressethemen treten bei Online-Pressemitteilungen immer mehr kundenorientierte Informationen, wie zum Beispiel Tipps und Ratschläge zu einem spezifischen Thema.

Mit relevanten Inhalten für die Zielgruppen können Unternehmen ihr Fachwissen unter Beweis stellen und ihre Kunden direkt ansprechen. Auch bei der Vorstellung neuer Produkte oder Dienstleistungen sollten daher die Vorteile und Lösungswege für den Kunden immer im Vordergrund stehen.

Tipp 2: Ein klarer Aufbau sorgt für eine gute Lesbarkeit

Die Online-Pressemitteilung ist ein fertiges Leseformat für das Internet. Eine übersichtliche Struktur und Gliederung erleichtert das schnelle Erfassen der Textinhalte einer Pressemitteilung. Die Überschrift eines Textes sollte maximal 63 Zeichen betragen, damit Suchmaschinen wie Google diese vollständig darstellen. Danach sollte ein Leadtext in zwei bis drei Sätzen folgen. Er informiert über die wichtigsten Inhalte der Meldung und
weckt die Neugier des Lesers auf den folgenden Inhalt. Der Haupttext bietet in zwei bis fünf Absätzen mit klaren Zwischenüberschriften alle Informationen der Pressemitteilung.

Anstelle von reinen Textblöcken können auch Aufzählungen und Listen oder Tabellen die Inhalte auflockern. Den Abschluss bilden Kontaktinformationen und Abbinder. Die Kontaktinformation ermöglicht interessierten Lesern eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen. Dazu gehören Email-und Webadressen des Unternehmens genauso wie die Anschrift und die Nennung eines Ansprechpartners. Der Abbinder enthält allgemeine Angaben und Informationen zum Unternehmen, die für potentielle Kunden nützlich sein können.

500302_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.deTipp 3: Relevante Keywords sorgen für eine bessere Auffindbarkeit

Die Verwendung von Schlagwörtern (Keywords) kann die Auffindbarkeit von Online-Pressemitteilungen im Internet signifikant verbessern. Dabei sollten die Keywords möglichst aus der Begriffswelt der Zielgruppe stammen. Als Schlagwörter eignen sich daher Begriffe, die potenzielle Kunden direkt mit dem Unternehmen oder den Produkten in Verbindung bringen.

Durch die Verwendung von relevanten Keywords kann eine Pressemitteilung in den Suchmaschinen ein höheres Ranking erhalten. Keywords aus der Alltagssprache der Zielgruppen und die maßvolle Wiederholung dieser Schlagwörter in Überschriften, im Lead-und Haupttext der Meldung eignen sich besonders für die Verwendung in Pressetexten. Die optimale Keyword-Dichte sollte pro verwendetem Schlüsselwort zwei bis drei Prozent betragen. Ein kostenloses Tool zur Überprüfung der Keyworddichte finden Sie unter http://www.pr-gateway.de/keyword-analyse

Tipp 4: Links schaffen eine direkte Verbindung zum Unternehmen

Online-Pressemitteilungen bieten die Möglichkeit, Hyperlinks einzubinden und somit eine direkte Verbindung zwischen dem Text und der Unternehmenswebsite herzustellen. Mit Hilfe der Links werden interessierte Leser gezielt auf weiterführende Informationen oder direkt in den virtuellen Verkaufsraum geführt. So können Online-Pressemitteilungen gezielt zur Gewinnung von Interessenten (Lead) und Kunden eingesetzt werden. Neben der Vernetzung von PR-Texten und der Unternehmenswebsite haben Hyperlinks noch eine weitere wichtige Funktion.

Hyperlinks, die in Unternehmensinformationen und Pressemitteilungen eingebunden sind und auf Presseportalen veröffentlicht werden, generieren sogenannte Backlinks zurück auf die eigene Website. Suchmaschinen bewerten diese Backlinks von anderen Websites wie Empfehlungen. Backlinks von vielen hochwertigen und thematisch relevanten Websites verbessern das Ranking der eigenen Website in den Ergebnislisten der Suchmaschinen und sorgen somit für eine bessere Sichtbarkeit im Internet. Die Verwendung von zwei bis drei Links in Pressemeldungen ist optimal. Einige Presseportale lehnen Pressemitteilungen ab, die mehr als drei Links beinhalten. Darüber hinaus können die Hyperlinks durch den gezielten Einsatz von Ankertexten noch weiter optimiert werden.

Der Ankertext ist der sichtbare Textverweis, der durch eine HTML-Codierung mit einem Hyperlink verbunden ist. Der Ankertext kann aus einem Wort oder einer Phrase bestehen. Auf diese Weise werden dem Link automatisch wichtige Zusatzinformationen zugewiesen, die auch einen wesentlich en Anhaltspunkt für die Bewertung des Links durch die Suchmaschinen darstellen. Die Verwendung von Keywords oder Keyword-Phrasen eignen sich besonders gut als Ankertext, da die Suchmaschinen die Ankertexte besonders gut bewerten. So können Hyperlinks in den Pressetexten einen wichtigen Beitrag zur Suchmaschinenoptimierung leisten.

323863_web_R_K_B_by_Matthias Stöbener_pixelio.deTipp 5: Bilder und Videos erläutern Informationen

Grafik en, Bilder und Videos können bestimmte Informationen besser transportieren als reiner Text. In Online-Pressemitteilungen kann jedoch neben einem Bild auch ein Video eingefügt werden. Über diese Videos kann sich ein Unternehmen in Bewegtbildern vorstellen, Vertrauen schaffen und darüber hinaus das Serviceangebot für Kunden erweitern.

Vor allem Gebrauchsanweisungen oder Tutorials sind in Form eines Videos leichter zu verstehen als reiner Text. Gerade für Online-Pressemitteilungen bietet es sich daher an, Videos als Bildmaterial zu verwenden. Videos bringen Dynamik in die Gestaltung von Pressemeldungen. Je nach Anlass können Videos sogar um einiges aussagekräftiger sein als Fotos. Multimediale Inhalte werten die Pressemitteilung daher nicht nur optisch auf, sondern können einen zusätzlichen Mehrwert für die Leser bieten.

Tipp 6: Eine regelmäßige Veröffentlichung sorgt für eine bessere Sichtbarkeit

Aktualität spielt im Echtzeitweb eine immer wichtigere Rolle. Auch in den Suchmaschinen werden aktuelle Beiträge höher gelistet als ältere Daten. Eine regelmäßige Veröffentlichung aktueller Pressemitteilungen kann die Sichtbarkeit der Meldungen in den Suchmaschinen erheblich steigern. So erhöht sich auch die Chance, dass die Meldungen von potentiellen Kunden gefunden werden. Es ist daher besser, häufiger kurze Meldungen zu schreiben, als lange Abhandlungen in großen Zeitabständen.

Dabei können auch bereits vorhandene Inhalte genutzt werden, um sie als Online-Pressemitteilung aufzubereiten, z.B. Beiträge aus aktuellen Newslettern, neue Fachbeiträge, Auszüge aus neuen Whitepapers oder E-Books, Inhalte von aktuellen Präsentationen oder Videos. So können die Inhalte aus allen aktuellen Marketing-und PR Medien in Form von Online-Pressemitteilungen wiederverwertet werden. Gleichzeitig werden beispielsweise die neuen Whitepapers und Videos durch die Pressemitteilung noch bekannter gemacht.

Gezielte Links (Deeplinks) können interessierte Leser von der Pressemitteilung direkt auf die entsprechende Website führen, auf der das Dokument oder das Video platziert ist. Wichtig ist, dass Online-Pressemitteilung en immer einen aktuellen Bezug haben, denn das unterscheidet die Pressemitteilung immer noch von anderen Beitragsformen.
Quelle: Copyright ADENION GmbH

Laden Sie sich hier das kostenlose Whitepaper mit Fallstudien herunter!

3D-Button2_-Gratis-Download_Webmaster-Paket

Bildnachweise:

Bild 1 (Presse): Copyright RainerSturm / www.pixelio.de

Bild 2 (Kommunikation): Copyright Gerd Altmann / www.pixelio.de

Bild 3 (Foto): Copyright Matthias Stöbener / www.pixelio.de

 

 

Facebook Comments:

Möchten Sie mit einem überraschend einfachen System neue Interessenten für Ihr Unternehmen gewinnen?

Dann fordern Sie jetzt hier die kostenlose Video-Serie zum Thema "Erfolgreiches Internet-Marketing" an! Sie können Ihre E-Mail-Adresse eingeben oder auf den Facebook-Button klicken!

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Follow Me


Listed in the Findelio Website Directory

RSS Feed Directory - Search and read RSS Feeds without any RSS reader.

RSS-Verzeichnis



Internet & Telefon 32

Der Topseller für schnelles Internet: Internet & Telefon 32

Power Email Marketing Am Bahnhof 22
56841 Traben-Trarbach
Deutschland